Wer bezahlbaren Wohnraum schafft, gewinnt Neubürger/innen

Baugebiet

Natürlich soll es für Nottulner bzw. Nottulner Neubürger in Neubaugebieten weiterhin möglich sein, individuell ihren Immobilienwunsch oder den ihrer Kinder zu verwirklichen. Aber auch Wohnungssuchende wie z.B. Alleinerziehende oder junge Erwachsene, die selbständig werden wollen sowie Familien mit nicht so hohem Einkommen benötigen Angebote zur Schaffung von Eigentum bzw. Wohnraum mit Mieten, die nicht ein weiterlesen […]

Wer an alle denkt, handelt sozial gerecht

Soziale Gerechtigkeit

Soziale Sicherheit und Gerechtigkeit sind die Grundlagen für ein modernes, leistungsfähiges und lebenswertes Leben – auch in Nottuln. Für uns ist soziale Gerechtigkeit und Bildung, soziale Teilhabe und Integration wichtiger Bestandteil unserer Politik. Wir machen uns dafür stark, dass in unserer Gemeinde grundsätzlich alle Nottulner Bürgerinnen und Bürger die gleichen Möglichkeiten und Chancen erhalten. Aus diesem Grund weiterlesen […]

Wer überlegt baut, schafft mehr Nutzen

Baustelle

Es kann nicht mehr so bleiben, dass in unserer heutigen Zeit noch öffentliche Bauten ausschließlich für einen einzigen Zweck entstehen. Neu errichtete Gebäude müssen multifunktional gedacht werden. So können aus einem heute neu entstehenden Kindergarten in ein paar Jahren mit einigen Anpassungen Senioren-Wohnungen, VHS Räume oder ein  Wohnhaus für Menschen mit Behinderungen werden. Neu entstehende weiterlesen […]

Wer Appelhülsen attraktiv macht, sorgt für Weiterentwicklung

Appelhülsen

Durch Neuordnung der Raumplanung könnte ein Umbau des Straßen- und Bürgersteigbereiches zwischen Sparkasse und Bäckerei eine Erweiterung der Freifläche für Außengastronomie erreicht werden, die an Sonnentagen zum verweilen einlädt und sich dann zu „dem“ Treffpunkt in Appelhülsen entwickeln kann.  Eine Sanierung der Bürgersteige und Wege trägt zu einer Verbesserung der Qualität für Fußgänger und des weiterlesen […]

Wer Klimagemeinde bleiben will, muss Aktivitäten weiterführen

Blumen

Die SPD hat den Antrag zum „Klimanotstand“ in den Rat eingebracht, damit das Thema bei jeder Entscheidung im Gemeinderat betrachtet und abgewogen wird. Es bedeutet aber nicht, dass  alle  Aktivitäten, die Auswirkungen auf das Klima haben, zukünftig nicht mehr erfolgen können. In solchen Fällen sind allerdings Ausgleichsmaßnahmen zu prüfen. Die bereits seit Jahren laufenden Aktivitäten, weiterlesen […]

Wer auf Kultur verzichtet, lebt ärmer

Klavier

Für uns gilt, die Stärken des Kulturstandortes Nottuln weiter auszubauen. Diese sind z.B. die privat getragenen Infrastrukturen durch Vereine und Kulturschaffende und eine aktive Freie Szene. Die SPD Nottuln steht für eine nachhaltige Kulturförderung, durch die künstlerische Prozesse unterstützt werden. Wir setzen uns ein für: Barrierefreie Ausstellungs- und Veranstaltungsräume Hilfen bei der Bereitstellung von Probe- weiterlesen […]

Wer sinnvoll investiert, kann Geld sparen

Mieten Bauen Kita

Der Bau und damit die Gestaltung neuer Kindergärten darf nicht ausschließlich in die Hände von Investoren gegeben werden, deren vorrangiges Ziel es ist, aus der anschließenden garantierten Vermietung an den Betreiber der KITA Gewinne zu erzielen.  Die Gemeinde zahlt seit vielen Jahren jährlich ungefähr 100.000,- Euro für angemietete Büroräume. Bei dem derzeitigen Zinsniveau könnte der weiterlesen […]

Wer Gewerbe ansiedelt, schafft/erhält Arbeitsplätze

Technologiehof

Ein Technologiehof in Nottuln wäre eine lohnende Investition und könnte entstehen, um insbesondere Firmen-Neugründungen in die Baumbergegemeinde zu fördern. Die zur Verfügungstellung einer schnellen Internetanbindung sowie die Nutzung von gemeinsamen Ressourcen, wie Besprechungsräumen, Teeküchen und Sekretariatsdiensten können den Kapitalaufwand besonders in der Gründungszeit reduzieren helfen.Wir stellen uns vor, dass Themen wie Wasserstoffelektrolyse, Biogasnutzung und weitere weiterlesen […]

Wer Infrastruktur schafft, verbessert die Qualität

B525

Für den Rückbau der alten B525 durch die Ortsmitte muss ein Projekt aufgesetzt werden, welches den Aufenthalt für Fußgänger und Radfahrer deutlich in den Mittelpunkt stellt. Die Ansiedlung von Fachärzten wie beispielsweise Kardiologen, Radiologen Urologen usw, könnte durch Vorzugskonditionen beim Grunderwerb für den Neubau eines Ärztehauses gefördert werden.